. .

Gemeinsamer Wahlaufruf für den 13. September

Demokratie Staerken Seite 1

Statement von StGB NRW-Präsident Roland Schäfer - Der Städte- und Gemeindebund NRW beteiligt sich an der Initiative "Gemeinsam Demokratie stärken" und ruft die Bürgerinnen und Bürger des Landes zusammen mit zahlreichen Organisationen dazu auf, sich am 13. September an der Kommunalwahl zu beteiligen. "Für die Initiative des Landtags Nordrhein-Westfalen und des Deutschen Gewerkschaftsbunds NRW sind die Kommunen ausgesprochen dankbar", unterstrich Roland Schäfer, Präsident des Städte- und Gemeindebundes NRW und Bürgermeister von Bergkamen, am Dienstag in Düsseldorf.

An dem Bündnis beteiligen sich neben Landtag und DGB die kommunalen Spitzenverbände, Kirchen und Religionsgemeinschaften, Unternehmen, Gewerkschaften und Wohlfahrtsverbände. Anlässlich der Bekanntmachung des gemeinsamen Wahlaufrufs betonte Schäfer die Bedeutung von Demokratie auf lokaler Ebene und appellierte an Bürgerinnen und Bürger, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. "Demokratie lebt vom Mitmachen. Demokratie lebt von Ihrem Engagement. Demokratie braucht Ihre Unterstützung. Meine herzliche Bitte an alle Bürgerinnen und Bürger: Gehen Sie am 13. September zur Wahl. Helfen Sie mit, Demokratie lebendig zu machen. Bei den Kommunalwahlen entscheiden Sie als Wählerinnen und Wähler über die Zukunft der Gemeinde, in der Sie und Ihre Kinder leben. Es geht um Ihre Zukunft. Es geht um das Zusammenleben vor Ort. Es geht um Klimaschutz, Verkehr, den gesellschaftlichen Zusammenhalt und viele Dinge mehr. Meine Bitte an Sie: Gestalten Sie mit durch Ihre Stimme. Denn Ihre Stimme zählt!"

Wahlaufruf von Roland Schäfer - Präsident des Städte- und Gemeindebundes NRW

Demokratie Staerken Seite 1